INTention

 

Betritt man seine Matte mit einer Intention, Absicht oder Widmung, wirkt diese wie eine Metapher, um die Praxis von der Matte in das Leben zu transportieren. Das bedeutet, die Aufmerksamkeit und Bewusstsein in das zu bringen, was man sowohl auf der Matte als auch außerhalb der Matte kultivieren möchte, zum Beispiel Geduld, Dankbarkeit, Achtsamkeit, Liebe, Vergebung, Loslassen, Negativität, Offenheit oder innere Kraft. Mit diesen selbst formulierten Zielen, auf die man seine Praxis ausrichtet, baut man eine Brücke zwischen dem, was man auf der Matte übt, und dem, worauf man seinen Fokus richtet, wenn man seine Matte verlässt. Diese Absicht ist ein starkes energetisches Werkzeug, um die Praxis mit in den Alltag und nach draußen in die Welt zu transportieren.


REFLEXION

Yoga übt einen darin seine Aufmerksamkeit nach Innen zu wenden. Eine ehrliche Praxis löst Grenzen zu unserem Inneren auf.  Dabei entsteht ein ungefilterter Blick auf unseren Gefühlszustand. Yoga befähigt uns, eigene Verhaltensweisen zu beobachten und zu reflektieren. Man hinterfragt sein Denken, Fühlen und Handeln mit dem Ziel, mehr über sich selbst zu erfahren.